Richtig renovieren & einrichten

Tipps & Tricks von Ihren Experten aus dem Hausruck

 

Jänner 2021 | Wohlbefinden & Lifestyle

 

Ihr Zuhause ist Ihre ganz eigene, persönliche Wohlfühloase. Die möchte natürlich frisch gehalten werden: Hin und wieder sind kleine oder große Instandsetzungen fällig und neue Möbel müssen her. Damit dabei nichts schief geht, haben unsere Experten aus dem Hausruck einige Tipps für den Möbelkauf und die Renovierung für Sie.

 

Renovieren: Planen, durchführen, genießen

Renovierungen sind in den eigenen vier Wänden immer mal wieder nötig. Das reicht vom frischen Anstrich einer Wand bis hin zum kompletten Umbau. Egal, wie groß Ihre Renovierungs-Pläne sind: Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, möglichst einfach zu einem guten Ergebnis zu kommen.

 

Eine gute Planung ist aller Renovierung Anfang

Einfach in den Baumarkt, den Einkaufswagen füllen und drauf los renovieren? Keine gute Idee. Damit am Ende alles reibungslos klappt, sollte am Anfang aller Instandsetzungsarbeiten eine ausführliche Planung stehen. Dabei sollten Sie sich vor allem folgende Fragen stellen – und vor dem Beginn der Arbeiten ausführlich beantworten:

  • Was genau soll gemacht werden?
  • Welches Material benötige ich dazu und wo bekomme ich es?
  • Welche Arbeiten kann ich selbst durchführen, für welche brauche ich Hilfe vom Profi?
  • Welche Kosten kommen auf mich zu? (Material und Honorare berücksichtigen!)
  • Reicht mein Budget dafür aus?
  • Darf ich diese Arbeiten überhaupt durchführen? (Im Falle eines Mietobjekts)

Eine gute Planung ist das „A & O“ einer Renovierung

 

Renovierung: Diese Ausstattung brauchen Sie auf jeden Fall

Für Ihre Material-Liste haben wir direkt den Anfang für Sie. Denn es gibt einige Gegenständen, die Sie schon für kleinere Instandsetzungen ziemlich sicher benötigen werden und daher zur Hand haben sollten:

  • Hammer
  • Maßband
  • Schraubenzieher
  • Wasserwaage

Je nach Art der Renovierungsarbeiten kommen natürlich noch andere Dinge zur Grundausstattung hinzu. Dazu zählen beispielsweise Elektrowerkzeuge. Falls Sie ausmalen möchten, sind Kreppband, verschiedene Pinsel und Abdeckfolie unverzichtbar.

 

Das Leben während und nach der Renovierung

Damit auch größere Sanierungen reibungslos ablaufen, ist nach der richtigen Planung eine möglichst effiziente Umsetzung wichtig. Diese hilft Ihnen auch dabei, während der Arbeiten weitgehend normal wohnen zu können – falls Sie kein Ausweichquartier in Anspruch nehmen. Folgende Tipps tragen dazu bei:

  • Neue Fußböden immer Raum für Raum verlegen – dazwischen genug Zeitabstand für Reinigung und Umlagerung von Möbeln lassen.
  • Essenzielle Räume wie Küche oder Badezimmer immer in einem Durchgang renovieren – dabei nicht auf Lieferzeiten und Termine mit Fachfirmen vergessen.
  • Vor Beginn der Arbeiten ausmisten – Möbel eingeschlossen. Etwaige neue Möbel erst nach der Renovierung abholen, Lieferzeiten nicht vergessen!

Und das Wichtigste: Freuen Sie sich! Eine Renovierung kann nervenaufreibend sein und jede noch so gute Planung kann nicht verhindern, dass hier und da etwas schief geht. Verlieren Sie Ihr Ziel nicht aus den Augen und denken Sie daran, dass das Ergebnis den Ärger rechtfertigen wird.

 

Möbelkauf

Wie bereits erwähnt, sollten Sie den Möbelkauf bzw. die Lieferung neuer Einrichtungsgegenstände bestenfalls erst nach dem Abschluss etwaiger Renovierungsarbeiten einplanen. So laufen Sie nicht Gefahr, dass neue Möbel bei den Arbeiten im Weg sind. Es gibt aber noch andere hilfreiche Tipps, die Ihnen den Möbelkauf erleichtern:

  • Zweimal messen, einmal kaufen: Stellen Sie sicher, dass Sie auch wirklich die korrekten Maße für Ihr neues Möbelstück genommen haben.
  • Preise vergleichen: Viele Möbelstücke gibt es bei mehreren Anbietern. Ein genauer Vergleich lohnt sich – dabei etwaige Liefer- und Montagegebühren nicht vergessen!
  • Nach Rabatten Fragen: In Möbelhäusern ist Handeln erlaubt.
  • Ausprobieren: Das Internet ist verlockend, aber gerade bei größeren Möbeln ist das Anfassen und Probieren unverzichtbar.
  • Style-Use-Variable: Ein hübsches Möbelstück, das Sie zu Nichts gebrauchen können ist ebenso nutzlos wie ein praktisches Teil, das Ihnen nicht gefällt.
  • Vorsicht bei Trends: Egal, wie angesagt eine gewisse Farbe oder Stilrichtung ist – Ihre Möbel sollten Ihnen gefallen. Und das am besten dauerhaft.
  • Orientierung an Klassikern: Einige zeitlose Designs kommen nie aus der Mode.

Besonders wichtig: Legen Sie Wert auf Qualität, Nachhaltigkeit und Individualität. Das ist die beste Möglichkeit, Ihren Wohnbereich nach Ihren Wünschen einzurichten – und damit dauerhaft Freude zu haben.

Sind Sie auf der Suche nach Experten für Ihre Renovierung oder individuellen Möbelstücken nach Maß? Die gibt’s auch Made im Hausruck! Nehmen Sie gerne Kontakt zu unseren Experten auf. Hier finden Sie noch ein paar Beispiele für Renovierungen von Treppen bzw. eines gesamten Vorraums…

 

Vorher

Nachher

 

 

 

Vorher

 

Nachher